Impotentie brengt een constant ongemak met zich mee, net als fysieke en psychologische problemen in uw leven cialis kopen terwijl generieke medicijnen al bewezen en geperfectioneerd zijn

Microsoft word - dd_liste_211204_bb_dina4.doc

Potentielle biologische Kampfstoffe
Antiepidemische
Dekontamination
BAKTERIELLE ERKRANKUNGEN Erreger
Prophylaxe
Umweltresistenz
Ausbringung
Symptomatik
Infektiosität
Letalität
Therapie
Bevorratung
Erregernachweis
Information
Maßnahmen
(Flächen/Räume)
Antibiotikabevorratung (1)
Brucellose
Bei diesem Erreger sind Prophylaxe und Therapie mit marktüblichen Antibiotika durchführbar, die in öffentlichen Apotheken, beim pharmazeutischen Großhandel und beim pharmazeutischen Unternehmer in ausreichender Menge auch für ein über das Normale hinausgehenden Bedarf vorhanden sind. Die bei einem großen deutschen pharmazeutischen Unternehmen vorhandenen Vorräte reichen aus, um innerhalb von 24 Stunden mindestens 100 000 Personen für eine Woche zusätzlich zu versorgen. Außerdem sind im Rahmen der militärischen und zivilen Vorsorge geeignete Antibiotikavorräte für eine Behandlung von weiteren Milzbrand
ca. 50 000 Patienten verfügbar. Eine darüber hinausgehende Arzneimittelbevorratung ist im Rahmen von Pilotvorhaben in Vorbereitung www.idsociety.org/Template.cfm?Section=Bioterrorism Patientenisolierung
(Lungen-)Pest Yersinia pestis
Antibiotikabevorratung (2)
Bei diesem Erreger sind Prophylaxe und Therapie mit marktüblichen Antibiotika www.idsociety.org/Template.cfm?Section=Bioterrorism durchführbar, die in öffentlichen Apotheken, beim pharmazeutischen Großhandel und beim pharmazeutischen Unternehmer in ausreichender Menge auch für ein über das Normale hinausgehenden Bedarf vorhanden sind. Außerdem sind im Rahmen der militärischen und zivilen Vorsorge geeignete Antibiotikavorräte für eine Behandlung von weiteren ca. 20 000 Patienten verfügbar. Eine darüber hinausgehende Arzneimittelbevorratung ist im Rahmen von Q-Fieber Coxiella burnetii
1 - 20 Jahre nach Infektion Endokarditis Bemerkungen:
Rotz Burkholderia mallei/
Pseudorotz pseudomallei
• unterstrichen: „größte Bedeutung“, einzig effektive Ausbringung Reaktivierung mit hochakutem Verlauf nach • 1 Wirksamkeit nicht durch klinische Studien belegt • „Grippeartig“: Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen • ZNS-Symptome: Verwirrung, Unruhe, Schläfrigkeit, Krampfanfälle, Koma Aerosol,
Tularämie Francisella tularensis
Bindehaut-/Rachen-/Zahnfleischentzündung www.idsociety.org/Template.cfm?Section=Bioterrorism Abkürzungen:
Antiepidemische
Dekontamination
VIRALE ERKRANKUNGEN
Prophylaxe
Umweltresistenz
Ausbringung
Symptomatik
Infektiosität
Letalität
Therapie
Bevorratung
Erregernachweis
Information
Maßnahmen
(Flächen/Räume)
Leitsymptom:
fresh frozen plasma (gefrorenes Frischplasma) Rückenschmerzen
Patientenisolierung
Nat. Referenzlabor (BNI): (0 40) 42 81 84 01 Kontakt-/Riegelungs-
/Massenimpfungen
www.idsociety.org/Template.cfm?Section=Bioterrorism Venezuelanische
Perdeenzephalitis
Flächendesinfektion (Auszug aus der Desinfektionsmittelliste des RKI):
Nat. Referenzlabor (BNI): (0 40) 42 81 84 01 • Patientenisolierung
Chlor, organ. oder anorgan. Substanzen mit www.idsociety.org/Template.cfm?Section=Bioterrorism Nat. Referenzlabor (BNI): (0 40) 42 81 84 01 • Patientenisolierung
New World
www.idsociety.org/Template.cfm?Section=Bioterrorism Raumdesinfektion (Auszug aus der Desinfektionsmittelliste des RKI):
Rift Valley
Nat. Referenzlabor (BNI): (0 40) 42 81 84 01 • Patientenisolierung
Krim-Kongo
www.idsociety.org/Template.cfm?Section=Bioterrorism 5 g Formaldehyd pro m3 Rauminhalt relative Luftfeuchtigkeit:mindestens 70 % Gelbfieber
Nat. Referenzlabor (BNI): (0 40) 42 81 84 01 • Patientenisolierung
Kyanasur Forest
Flächendesinfektion bei Kontamination mit Milzbrandsporen
(aus den Empfehlungen des RKI zu: „Vorgehensweise bei Verdacht
www.idsociety.org/Template.cfm?Section=Bioterrorism auf Kontamination mit gefährlichen Erregern“)
Toxin und
Antiepidemische
Dekontamination
VERGIFTUNGEN
Prophylaxe
Umweltresistenz
Ausbringung
Symptomatik
Infektiosität
Letalität
Therapie
Bevorratung
Erregernachweis
Information
Toxinherkunft
Maßnahmen
(Flächen/Räume)
[Aerosol]
Botulismus
www.idsociety.org/Template.cfm?Section=Bioterrorism Erregerdiagnostik:
Immunfluoreszenz (IFA), Plaque-Reduktions- Neutralisationtest (PRN), Immunoblot, Enzym-linked Ricinvergiftung
Immunosorbent Assay (ELISA), capture-immunoassay Immunfluoreszenz, Immunoassays wie z. B. ELISA) Staphylokokken-Enterotoxin-B- Staphylokokken Enterotoxin B
Vergiftung
z. B. Lichtmikrokopie nach vorausgegangener Färbung

Source: http://www.messeinheit.de/b_infos-Dateien/Poster%20RKI%20BWA.pdf

Informativa per egds

Informativa per i pazienti che devono essere sottoposti a EGDS 1. Per eseguire EGDS bisogna essere forniti di impegnativa del proprio medico curante. Poiché nel corso del ’esame potrebbe essere necessario eseguire prelievo bioptico è opportuno che l’impegnativa sia redatta per “EGDS + eventuale biopsia” 2. Per verificare nel corso del a EGDS l’esistenza o meno

davidpowell.nl

PERENNIALS AND SEMI-NOMADS; a vocabulary of flowersThe most apparent difference between David Powell’s ‘Out There’ series the same lines (although bearing in mind the symbolic superlatives of (2011-2012) and the recent flower series (2012-2013), is the absence of the myths): a man disrespectful in nature is punished by being transformed human figure and the introduction of flowers. The

Copyright © 2010-2014 Online pdf catalog