Enfin disponible en Europe, grâce à une étonnante formule Europe, 100% naturelle, vous pouvez maintenant dire stop à vos problèmes d’impuissance et à vos troubles de la virilité. Cette formule révolutionnaire agit comme un véritable achat cialis naturel. Ses résultats sont immédiats, sans aucun effet secondaire et vos érections sont durables, quelque soit votre âge. Même si vous avez plus de 60 ans !

Microsoft word - programmentwurfinklsattvbotox.docx

Vorprogramm Jahrestagung der Österreichischen Parkinson-
Gesellschaft und des ÖDBAG Botulinustoxin-Zertifizierungskurses
der ÖDBAG 2013

Bad Ischl, 7.- 9.11.13 Kongress&Theaterhaus
Donnerstag, 7.11.13
Theatersaal
Eröffnung
13:10-14:40
HAUPTTHEMA 1
Das Spätstadium der Parkinson- Krankheit
J. Attems, Newcastle: Neuropathologie der späten Parkinson-Krankheit. A. Antonini, Venezia/Padova: The clinical presentation of late-stage Parkinson’s disease K. Seppi, Innsbruck: Therapie des Spätstadiums der Parkinson-Krankheit 14:40-15:10 Kaffeepause, Besuch der Industrieausstellung
15:10-16:40 Themenvorträge
15:10 MAO-B-Hemmung in der Parkinsontherapie (Sponsor Lundbeck Austria
GmbH)
G. Wenning, Innsbruck: Die Bedeutung der MAO-B-Hemmung für die Behandlung motorischer und nicht-motorischer Fluktuationen 15:40 Nicht-motorische Symptome der Parkinson-Krankheit (Sponsor
Boehringer-Ingelheim RCV GmbH&CoKG)
K. Seppi, Innsbruck: Die nicht-motorischen Symptome der Parkinson-Krankheit und ihre Therapie 16:10 Apomorphin Therapie der Parkinson-Krankheit (Sponsor Licher MT GmbH)
S. Bösch, Innsbruck: Update der Therapie des fortgeschrittenen Parkinsonsyndroms mit Apomorphin 16:50 – 18:00 Freie Vorträge
Freitag, 8.11.13
8:30-10:00 HAUPTTHEMA 2 Update Therapie
O. Rascol, Toulouse, als Honorary Lecture: Update of the therapy of the motor symptoms
of Parkinson’s disease
D. Haubenberger, Wien: Update der Therapie von Tremor und Myoklonien. B. Landwehrmeyer, Ulm: M. Huntington und andere choreatische Erkrankungen. 10:00-10:30 Kaffeepause, Besuch der Industrieausstellung
10:30-11:30
Satellitensymposium: Mehrdimensionale Krankheitserfassung und
therapeutische Optionen in der Parkinson-und RLS-Therapie
(Sponsor UCB Pharma)
R. Katzenschlager, Wien: Update zum Stellenwert von Rotigotin in der Therapie von M. Parkinson und RLS G. Ransmayr, Linz: Selbstbeurteilung von PatientInnen und die Rolle von Angehörigen in der Therapiegestaltung 11:30-12:30 Freie Vorträge
12:30-13:00 Hauptversammlung der ÖPG
13:00-14:00 Mittagspause und Posterbesichtigung
14:00-16:00 HAUPTTHEMA 3-Pathogenese und experimentelle
kausale Therapien der Parkinson-Syndrome

A. Storch, Dresden: Exogenes Risiko und protektive Faktoren der Parkinson-Kh. A. Zimprich, Wien: Was können wir aus genetischen Parkinson-Syndromen über pathogenetische Mechanismen ableiten? P. Riederer, Würzburg/Wien, Honorary Lecture:
Progressionshemmende und kausale Behandlung der Parkinson-Krankheit – methodische
Grenzen experimenteller Therapien.

G. Wenning, Innsbruck: Translationale Therapieansätze bei Multisystematrophie und
progressiver supranukleärer Parese
16:00-16:30 Kaffeepause
16:30-17:30 Satellitensymposium Levodopa-Carbidopa-intestinales
Gel
(Sponsor Abbvie Austria)
E. Wolf, Innsbruck: Die Bedeutung eines kontinuierlichen Levodopa-Plasmaspiegels für den Parkinson-Pat. W. Poewe, Innsbruck: Update der Therapie der Parkinson-Kh. mit Levodopa-Carbidopa-intestinalem Gel V. Tomanschger, Hermagor: Levodopa-Carbidopa intestinales Gel-interessante Patientinnen-Beispiele aus der Praxis 17:40-19:00 Basalganglienclub mit Videoforum
Leitung P Katschnig, Graz, D. Haubenberger, Wien Anschließend Gesellschaftsabend am Kongressort
Samstag, 9.11.13
8:30-10:00 HAUPTTHEMA 4 - Update Bewegungsstörungen
K. Müller-Vahl, Hannover: Update zu Tics und Tic-Erkrankungen P. Schwingenschuh, Graz: Klassifikation und Diagnostik von Dystonien-Was gibt es Neues? S. Bösch, Innsbruck: Medikamentös-induzierte Bewegungsstörungen 10:00-10:30 Kaffeepause, Besuch der Industrieausstellung
10:30-11:30 Themenvorträge zur Therapie von hyperkinetischen
Bewegungsstörungen

Botulinum-Toxin (Sponsor Ipsen Pharma GmbH)
Vorsitz P Schnider, Wr. Neustadt, Grimmenstein P. Schwingenschuh, Graz: Botulinum Toxin in der Therapie von Dystonien und Tremor-State of the Art und Perspektiven Tardive Dyskinesien (Sponsor AOP-Orphan Pharmaceuticals AG)
W. Pirker, Wien: Die Therapie tardiver Dyskinesien 11:30-12:30 Poster-Kurzpräsentationen und
Wissenschaftspreisverleihung

12:30 Schlussworte und Verabschiedung
12:40 Ende der Tagung
Samstag, 9.11.13, 13:30-17:00
Theatersaal
Rehabilitation, Pflege und Betreuung von PatientInnen mit
Bewegungsstörungen

13:30-15:00 Teil 1-Rehabilitation
Vorsitz und Einleitung H Moser, Gmundnerberg, G Ransmayr, Linz Bewegungstherapien und Sport bei Parkinson-Krankheit und anderen Bewegungsstörungen Prinzipien der Behandlung von Parkinson-Pat. in einer Rehab-Klinik H Moser, Lehner Birgit, Gmundnerberg: Schluckstörungen bei der Parkinsonkrankheit 15:00-15:30 Kaffeepause
15:30-17:00 Teil 2-Pflege, Betreuung und Selbsthilfe
Vorsitz J Bauer, Linz, S Zimmermann, Innsbruck Die Betreuung von Parkinson-PatientInnen mit Apomorphin- und Duodopa-Pumpen Die Bedeutung der Selbsthilfe für Parkinson-PatientInnen Spezielle psychologische Aspekte in der Betreuung von Parkinson-PatientInnen Anschließend Podiumsdiskussion der ReferentInnen und des
Auditoriums

Ende 17:00
Botulinum-Toxin Zertifizierungskurs der ÖDBAG / Teil 4 (3 Std.)
Zeit wird noch bekanntgegeben
Leitung P Schnider, Wr. Neustadt, Grimmenstein
Spastik – 4 fokale spastische Syndrome an der unteren Extremität: Adduktorenspastik, Hüftflexionsspastik, Knieflexion, pes equinovarus mit und ohne Zehenkrallen Muskelanatomie, Dosierung, Zielsetzungen und Begleittherapien werden für diese Indikationen besprochen Schmerz – 1 Grundlagen von Botulinumtoxin in der Schmerztherapie Potentieller Wirkmechanismus Hinweise für Therapieentscheidung Praktische Hinweise zur Anwendung Schmerz – 2 Myofascialer Schmerz Dystonie und Spastik assoziierter Schmerz Neuropathischer Schmerz Schmerz – 3 Kopfschmerzen (IHS Klassifikation, Studienlage) Chronische Migräne inkl. Datenlage und Injektionsschema (PREEMPT)

Source: http://parkinson.at/fileadmin/Jahrestagungen/OePG-Jahrestagung2013-Vorprogramm.pdf

Untitled

FAC T S H E E T Understanding Parkinson’s THIS FACT SHEET explains what Parkinson’s is, who develops it and what we know about its cause. It describes diagnosis, symptoms, effects of the condition over time, treatments and therapies. What is Parkinson’s? dementia. More than 80,000 people in Australia Parkinson’s is a neurological condition that are living with it and about

schmerzzentrum-nymphenburg.de

Schmerzdiagnostik Spezielle Schmerztherapie Praxis Dr. Kammermayer Multimodales ambulantes Schmerzzentrum Dr. med. Stefan Kammermayer Facharzt für Anästhesie/Spezielle Schmerztherapie Algesiologe, Gutachter für die Sozialgerichte „Syndrom der zentralen Schmerz-Überempfindlichkeit“ Fibromyalgie: Muskel-Sehnenschmerzen überall Stand der Schmerzforschung

Copyright © 2010-2014 Online pdf catalog